Berichte vom Verein

 

Autor: Ankum.info
Quelle: Ankum.info

Reitverein: Ressourcen nutzen - aber erst einmal durchatmen


Mit dem Bau der neuen Reithalle am Eichhornweg bei vollständigen Erhalt des Reitbetriebs absolvierten die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Ankum
in den vergangenen zwei Jahren einen bemerkenswerten Kraftakt, der häufig bis hart an die Grenze des Machbaren reichte.
Auch die neue Vorsitzende Anja Kleineweber sieht jetzt die Zeit gekommen, allen Mitgliedern ein Durchatmen zu ermöglichen,
um die Freude am Reiten, am Reitsport und an der Vereinsarbeit zu erhalten.
Logo rund
Gleichwohl wirft Anja Kleineweber mitunter einen Blick in die Zukunft des Vereins.
Im Vorstand werde darüber nachgedacht, so sagte sie während eines Gesprächs am Rande des jüngst stattgefundenen Vereinsturniers,
größere WBO-Turniere nach Ankum zu holen (WBO = Wettbewerbsordnung für den Breitensport). Die neue Reithalle biete hierfür alle Möglichkeiten.
Derzeit fehle es jedoch noch an der Nutzbarkeit hinreichenden Außenflächen. So beispielsweise an einem Ausreitplatz,
dessen Fläche nur vorübergehend vom Ankumer Schützenverein genutzt wird. Insgesamt verfüge der Reit- und Fahrverein mit der neuen Reithalle,
den Stallungen und Außenbereichen nun aber über die Ressourcen für eine positive Fortentwicklung der Turnierangebote
und damit zum Ausbau der Attraktivität Ankums als Reiterdorf.




Autor: Franz Raschke
Quelle: Reit- und Fahrverein Ankum e.V.

Ankumer Reiter starten mit spannendem Turnier ins
Jahresprogramm

Ankum. Mit bemerkenswerten Leistungen der Reiterinnen und Reiter in den einzelnen Prüfungen und Wettbewerben bot der Reit- und Fahrverein
Ankum einem lebhaft interessierten Publikum beim vereinsinternen Turniertag am 12. Märztag einen beeindruckenden Überblick über die Vielfältigkeit der
Vereinsarbeit. Absolviert wurden Reiterwettbewerbe (RWB) in den Disziplinen Dressur, Spingreiten, Geschicklichkeitsreiten sowie in der Führzügelklasse, in
welcher auch Reiter mit Handicap an den Start gehen. Zahlreiche Helfer sicherten den reibungslosen Turnierablauf und rundeten die Gastlichkeit
trefflich mit Speis und Trank. Wie allzumeist gesellte sich auch wieder Ankums Bürgermeister Detert Brummer-Bange zu den zahlreichen Gästen in der noch
jungen und hochwertig ausgestatteten Reithalle am Eichhornweg. In dieser steht bereits am 01. und 02. April mit dem Großen Volitigierturnier
(jeweils von
8. - 18 Uhr) die nächste Veranstaltung auf dem Programm.

Vereinsturnier Reit und Fahrverein Ankum Bild 01 von 03
Bild: (Foto Reit- und Fahrverein Ankum)
Im Bild von links: Maria Schnurpfeil (2.Vorsitzende), Anja Kleineweber (1.Vorsitzende), Anja Fischer (Richterin), Felicitas van der Zwaan (Dressur Kl.E),
Mareike Geers (Geschicklichkeitsreiten Pferde), Viktoria van der Zwaan (Dressur Kl.A), Madeleine van der Zwaan (Dressur Reiterwettbewerb /
Springreiterwettbewerb), Lisa Wingerberg (Springen Kl.E), Marieke Giese (Reiterwettbewerb ohne Galopp / Geschicklichkeitsreiten Pony), Zoe Elisa
Brandewiede (Reiterwettbewerb bis 12 Jahre), Dana Dückinghaus (Reiterwettbewerb ab 18 Jahre).
Nicht auf dem Foto: Max Geers (Führzügelklasse - Reiter mit Handicap)

Platzierungen:


Dressur Kl. A
[1] Viktoria Van der Zwaan (Snowgirl)
[2] Denise Wellbrock (Dante Negro)
[3] Luisa Pütz (Rapunzel)

Dressur Kl. E
[1] Felicitas Van der Zwaan (Snowgirl)
[2] Berit Burlage (Future)
[3] Luisa Pütz (Rapunzel)

Dressurreiter WBW
(Siegerrunde)
[1] Marieke Giese (Wonder)
[2] Arlina Knapp (Nele)
[3] Sophia Torbecke (Momo)

Vereinsturnier Reit und Fahrverein Ankum Bild 03 von 03
Bild: (Foto Franz Raschke / Ankum.info)
Die vielfältigen Darbietungen unterschiedlicher Disziplinen und Leistungsgruppen gestalteten einen spannenden Turniertag.

RWB bis 12 Jahre

(Siegerrunde)

[1] Zoe Elisa Brandewiede (Lucky Strike)
[2] Madeleine Van der Zwaan (Snowgirl)

RWB ab 18 Jahre
[1] Dückinghaus Dana (Klarissa)
[2] Janine Overbeck (Chico)
[3] Hanna Dettmaring (Justus)

Führzügelklasse
(Reiter mit Handicap)

[1] Max Geers (Nele)
[2] Michelle Bremerkamp (Frieda)
[3] Joel Bremerkamp (Mocca)

Geschicklichkeitsreiten
(Labyrinth - Große Ponys)

[1] Mareike Geers (Justus)
[2] Janine Overbeck (Chico)
[3] Hanna Dettmaring (Justus)

Geschicklichkeitsreiten
(Labyrinth - Kleine Ponys)

[1] Mareike Giese (Mokka)
[2] Lana Blumhoff (Mokka)
[3] Lina Blöck (Mokka)

Vereinsturnier Reit und Fahrverein Ankum Bild 02 von 03
Bild: (Foto Franz Raschke / Ankum.info)
Die Turniere des Reit- und Fahrvereins locken stetig mehr Gäste in die moderne Reithalle am Eichhornweg in Ankum.


Springreiterwettbewerb
[1] Madeleine Van der Zwaan (Snowgirl)
[2] Lisa Wingerberg (Ustinoff)
[3] Lana Blumhoff (Wonder)

Springen Kl.E
[1] Lisa Wingerberg (Ustinoff)
[2] Felicitas Van der Zwaan (Snowgirl)
[3] Berit Burlage (Future)



Autor: Christoph Athmer

Quelle: Reit- und Fahrverein Ankum e.V.


Ankums Reit- und Fahrverein verzeichnet

eine überaus positive Entwicklung

Horst Müller gibt den Führungsstab an Anja Kleineweber
weiter


Ankum. Als Horst Müller vor sieben Jahren den Vorsitz übernahm, stand der Reit- und Fahrverein Ankum mit dem geplanten Reithallenbau vor einer
wuchtigen Herausforderung. Wie erfolgreich der Verein diese Aufgabe gemeinsam meisterte, belegen Zahlen, die während der jüngst
stattgefundenen Mitgliederversammlung vorgelegt werden konnten. Allein im vergangenen Jahr legten die Mitgliederzahlen nochmals um mehr als sieben
Prozent zu. Die Zahl der vereinseigenen Pferde erhöhte sich, auch jene der Einstaller. Fast alle Pferdeboxen der neuen Reithalle sind ausgebucht.
Dazu
kommt die stetig sehr aktive Vereinsarbeit, mit Ausbildungsangeboten, überregional wirkenden Turnieren,
verschiedenen Veranstaltungen und der
Beteiligung am Dorfgeschehen.

Den Mitgliedern sehr für ihr vielseitiges Engagement dankend, konnte Horst
Müller den Führungsstab somit entspannt an Anja Kleineweber weitergeben.
Der Verein dankte ihm seine Arbeit mit einem Präsent und einer fortan geltenden Ehrenmitgliedschaft. In weiterhin anstehenden
Personalentscheidungen bestätigten die Mitglieder, Andrea Webering als Kassenprüferin und bestimmten Mareike Geers zur 2. Kassiererin.

Zur Sprache kam auch ein Ausblick auf das Vereinsjahr 2017, in dem das Vereinsturnier am 12. März, das Voltigierturnier mit der Landesmeisterschaft
und der Weser-Ems-Qualifikation am ersten Aprilwochenende, der Distanzritt am 7. Mai und das WBO Turnier am 17. und 18. Juni besonders herausragen.

Vorstand 2017
Bild: (Foto: Reit- und Fahrverein Ankum)
Der Vorstand des Reit- und Fahrvereins Ankum mit Horst Müller (links) und der
neuen Vorsitzenden Anja Kleineweber (4. von links).



Autor: Franz Raschke

Quelle: www.ankum.info
Das passt: Ankum baut eine neue Reithalle

Verein, Gemeinde, Nachbarn, Helfer und Sponsoren trafen sich zur Feierstunde

Ankum. Schönstes Frühlingswetter begleitete am Freitagabend die Feierstunde zur Eröffnung der neuen Reithalle des RuF Ankum. Und das passte gut. Denn mit dieser Halle ist für den Reit- und Fahrverein tatsächlich ein neuer Frühling in der Vereinsgeschichte angebrochen, mit viel Licht, neuem Elan und vielen Chancen für die Zukunft. Einen eindrucksvoller Kraftakt brauchte und leistete der „kleine Verein", ein Ankumer Gemeinschaftswerk wurde es wieder am Ende. Und das passt zu Ankum.

150411 01
Ankums Bürgermeister gratulierten mit Möhren fürs Getier und Blumen für den Verein zum Neubau der Reithalle.
Im Bild v.l. Horst Müller, Bürgermeister Detert Brummer-Bange und stellv. Bürgermeister Klaus Menke.

Rund 70 Gäste hatte der Verein eingeladen, bevor er am Sonntag mit dem ganzen Dorf feiern will. Die Bürgermeister kamen, dazu Frau und Herr Rüsse aus Nortrup, Vertreter des RWE und des Kreisportbundes zählten zu den Gästen, der Präsident des benachbarten Schützenvereins und viele Unternehmer und Sponsoren kamen auch. Stolz stand die Halle daneben, schmunzelnd zog der Bürgermeister Möhren für das Getier aus der Tasche, zufrieden war die Familie Rüsse mit der Verpachtung ihres Hektars Boden für die kommenden 99 Jahre. Sekt, eine Flasche Bier oder Saft wurden gereicht, bevor man gemeinsam in das neue Bauwerk schritt, dem musikalischen Vortrag eines Trios lauschte und Horst Müller sich bald zur Begrüßungsrede sammelte.

150411 02RuF Vorsitzender Horst Müller gab einen Rückblick auf die Baugeschichte der „Neuen Dame".

Der Vereinsvorsitzende hielt zunächst einen Rückblick auf die Baugeschichte, die mit der Idee zum Bau einer neuen, bescheidenen Halle begann. Die alte Reithalle, die "Alte Dame" des Vereins, hatte ermüdet ausgedient, Teile des Dachs waren bereits ins Innere gestürzt; mit ihr war eine Zukunft gewiss nicht mehr zu machen. So musste zuerst die Steuerberatung Kohl & Zerhusen aus Mühlen ran, um finanzielle Mittel zu erobern, dann wurden von Fachleuten erste Zeichnungen erstellt. Ausgleichsflächen mussten her, womit ein mühseliges Treiben begann, bis die Gemeinde Ankum gegen passendes Entgelt eine Fläche vergab. Passendes Entgelt für das stets unverzichtbar Notwendige brauchte gleichwohl viele Sponsoren, das Bauen selbst dann zahlreiche helfende Hände. Rund 6500 Stunden leisteten die Vereinsmitglieder ehrenamtlich, manche unbezahlte Arbeitsstunde auch die Handwerksbetriebe der verschiedenen Gewerke. Samstag für Samstag sorgten die Vereinsdamen mit schmackhaften Frühstück und Mittagsessen für den Erhalt der Kräfte und für die nötige Ausdauer, um auch unerwartete Schwierigkeiten beim Bau zu bewältigen.

Dass er nicht alle Helfer namentlich nennen könne, bat Horst Müller zu entschuldigen. Zu groß sei die Gefahr, jemanden zu vergessen. Drei besonders tatkräftige Akteure wollte er aber dennoch aus der Schar hervorheben. Zuerst Franz Feseck, der mit der Erfahrung aus 74 Lebensjahren als Vereinsältester am Mauerwerk arbeitete und sämtliche Fliesen verlegte.
Ihm übergab der Verein nach all der Mühe dankend einen Trunk zur Stärkung.

150411 03Anerkennung und Dank dem Vereinsältesten Franz Feseck (rechts)

Anschließend schritt der Vorsitzende zur besonderen Ehrung zweier Mitglieder, die sich in Sachen Bauplanung und Finanzierung außerordentlich engagierten und ohne die der Bau der "Neuen Dame" nicht möglich geworden wäre. Zu kleineren Präsenten übergab Horst Müller den Ankumer Herren Hans Niemann und Clemens Seelmeyer Urkunden, die sie mit einem herzlichen Dankeschön zu Ehrenmitgliedern des Vereins erklären.

150411 04Der RuF Ankum ehrte zwei neue Ehrenmitglieder. Im Bild v.l. Jugendwartin Miriam Krause, 2. Vorsitzende Maria Schnurpfeil,
Ehrenmitglied Clemens Seelmeyer, Vorsitzender Horst Müller, Ehrenmitglied Hans Niemann, Kassiererin Elke Fibbe.

Fast alle Arbeiten am Neubau sind nun geschafft und die „Neue Dame“ ist dem regen Vereinsleben nunmehr gut gewachsen. Doch auch jetzt noch stehen weitere Arbeiten, wie die Gestaltung des Reitplatzes und der Außenanlagen oder der Bau eines Strohlagers sowie eines Unterstandes für den Trecker und für weiterer Gerätschaften an. Auch diese notwendigen Aufgaben brauchen Gelder, der Verein hofft weiter auf finanzielle Hilfen. Daran denkend habe er sich gefreut in der Zeitung lesen zu können, dass die Gemeinde Ankum finanziell gut aufgestellt sei, gab der Vorsitzende mit Blick auf den Bürgermeister zwinkernd zur Kenntnis, bevor er abschließend allen Gästen einige vergnügliche Stunden im Neubau wünschte.

150411 05Bürgermeister Detert Brummer-Bange (links) gratulierte und vermerkte: „Kein Verein steht in Ankum allein".

Ankums Bürgermeister Detert Brummer-Bange zeigte sich, mit Dank an den Verein und dessen Mitglieder, wie auch an alle beteiligten Unternehmen und Sponsoren, von der erbrachten Leistung mehr als beeindruckt. Nicht nur wegen der auftretenden Schwierigkeiten während des Baus habe er nicht damit gerechnet, dass sich das Bauwerk in so kurzer Zeit erstellen ließe. Es sei immer wieder bemerkenswert mitzuerleben, was sich so alles schaffen lasse, wenn ein Ankumer Verein es anpackt. Auch lasse Ankum, lasse das Engagement der Ankumer, keinen Verein allein. Hinsichtlich einer weiteren finanziellen Hilfe, eines wieder nennenswerten Betrags, gab sich der Bürgermeister allerdings etwas verhalten und Klaus Menke gab als stellvertretender Bürgermeister abseits der Reden später zu verstehen, dass der Gemeinde noch kein entsprechender Antrag vorläge und eine weitere Hilfe natürlich auch das Einverständnis des Gemeinderates brauche. Ein „Geht nicht“ klingt im politischen Jargon  gemeinhin anders.

150411 06Für die Gäste gab es reichlich Gelegenheit, die Reithalle mit kompetenter Begleitung zu erkunden.

Der kurzgehaltenen Feierstunde anschließend, begaben sich viele Besucher auf den Weg durch die neue Halle und lauschten gespannt den kompetenten Erläuterungen der Vereinsmitglieder. Sehr beeindruckt von der modernen Bauweise und den sich daraus ergebenen Möglichkeiten, fand man sich danach gern im neuen Reiterstübchen ein, um die Eröffnungsfeier gemütlich ausklinken zu lassen.





Autor: Horst Müller

Quelle: Reit- und Fahrverein Ankum e.V.

 

Mitgliederversammlung vom 22.02.2015 erstmals im neuen Reiterstübchen.

Der 1. Vorsitzende Horst Müller begrüßte zahlreiche Vereinsmitglieder erstmals im Reiterstübchen der neuen Reithalle am Eichhornweg 10 in Ankum.
Nach den Regularien erfolgten die Berichte des Vorstandes und der Reitlehrerinnen über die Aktivitäten des vergangenen Jahres.

Die Wahlen zum Vorstand ergaben folgende neue Personalien:
1. Kassierer für die ausgeschiedene 1. Kassiererin Andrea Webering wurde Elke Fibbe in dieses Amt gewählt, die bisher 2. Kassiererin war.
Da hierdurch der Posten des 2. Kassierers vakant wurde, ist Christoph Athmer zum 2. Kassierer gewählt worden.Die Jugendarbeit wurde bisher von der Jugendwartin Claudia Wingerberg betreut.
Bedingt durch die Größe der neuen Reithalle und einer geplanten Vergrößerung der Jugendgruppen übernehmen künftig 2 Jugendwarte diese Aufgabe.
Janine Overbeck und Miriam Krause wurden in diese Positionen von der Versammlung gewählt.
Miriam Krause kümmert sich auch um die veterinärmäßigen Untersuchungen und Behandlungen der vereinseigenen Pferde und die Verwaltung der Pferdepässe.
Mit Miriam Krauses Wechsel als 2. Schriftführerin zur Jugendwartin galt es, das Amt des 2. Schriftführers neu zu besetzten.
Zum 2. Schriftführer wurde Olaf van der Zwaan gewählt. image1

Einen herzlichen Dank an die ausscheidenen Vorstandsmitglieder Andrea Webering und Claudia Wingerberg für Ihre geleistete Arbeit.

 

image3

Wilkommen neue Vorstandsmitglieder: Janine Overbeck, Christoph Athmer, Olaf van der Zwaan.

 

Die Hauptarbeit im vergangenen Jahr bestand im Bau der neuen Reithalle.
Horst Müller dankte den zahlreichen Helfern für die bisher geleisteten 6.400 Stunden ehrenamtlicher Arbeit.

Dank der zwischenzeitlich fertiggestellten Reithalle mit einer Reitbahn von 20 x 60 m bietet der Verein nun weiteren Interessenten, egal ob jung oder alt, die Möglichkeit zur Teilnahme an diversen Unterrichtsstunden.

Das Team der Reitlehrerinnen wurde um die hochqualifizierte Reitlehrerin Heike Feldmann erweitert. Heike gibt neben den normalen Reitstunden auch Springunterricht, Kurse zur Bodenarbeit = geführte gymnastische Übungen des Pferdes an der Hand und Kurse zur Longierausbildung. Hierdurch wird das bisherige Angebot von Dressur, Voltigieren und Ponyspiele deutlich erweitert.

Bis auf wenige Boxen (zum Teil Außenboxen mit Paddock) sind die vorhandenen 26 modernen 12 m2 großen Pferdeboxen bereits vermietet.

Der Terminkalender des Vereins sieht 2015 folgende Veranstaltungen vor:

12. April: Offizielle Eröffnung und Tag der „Offenen Tür“
                mit einer ökumenischen Einweihung der Reithalle, Ehrung verdienter Mitglieder, sowie Reitdarbietungen und Kutschfahrten.

03. Mai: Distanzritt und –fahrt über Streckenlängen von 30, 40, 60 und 80 km

22.-25. Mai: Fahrt zum Ponyhof Woltermann

13. + 14. Juni: WBO-Turnier, breitensportliche Wettbewerbe

30. August: Ferienspaßaktion

13. September: Voltigier-Turnier

20. September: Herbstausritt

13. Dezember: Nikolausreiten

 

 


 

 

Autor: Horst Müller

Quelle: Reit- und Fahrverein Ankum e.V.


Der neue Vorstand vom Reit- und Fahrverein Ankum e.V.

Der 1. Vorsitzende Horst Müller begrüßte zahlreiche Vereinsmitglieder im Reiterstübchen in der Reithalle am Brunning. Nach den Regularien erfolgten die Berichte des Vorstandes und der Reitlehrerinnen über die Aktivitäten des vergangenen Jahres.

Die Wahlen zum Vorstand ergaben folgende neue Personalien: 2. Kassierer: für den ausgeschiedenen 2. Kassierer Klaus Niemann wurde Elke Fibbe in dieses Amt gewählt. Da die im Bau befindliche neue Reithalle, bedingt durch ihre Größe, einen weiteren Hallenwart erforderlich macht, wurde Otto Webering zum Hallenwart gewählt. Gemeinsam mit dem bisherigen Hallenwart, Matthias Freytag, sorgt er künftig für die Instandhaltung der Reitanlage.

Der Terminkalender des Turnierjahres 2014 sieht folgende Veranstaltungen vor:

04. Mai = Distanzritt und –fahrt über Streckenlängen von 30, 40, 60 und 80 km.

14. + 15. Juni = WBO-Turnier, breitensportliche Wettbewerbe und Voltigieren inkl. einer geführten und gerittenen GHP.

16. August = Western-Turnier in Zusammenarbeit mit der NBHA regionalgruppe Nord.

Zur Aktivierung des Fahrsports wird derzeit nach einer geeigneten Persönlichkeit gesucht, die diese Pferdesportart innerhalb des Vereins ausbaut.

Schwerpunktthema war der Bau der neuen Reithalle. Horst Müller dankte den zahlreichen Helfern für die bisher geleisteten 1.200 Stunden ehrenamtlicher Arbeit. Leider sind noch viele Stunden Arbeit erforderlich und es werden dringend weitere ehrenamtliche Helfer benötigt, da nicht immer nur dieselben auf der Baustelle arbeiten können. Der Spendenzufluß erfolgte leider bisher nur sehr zögerlich. Ankumer Firmen und Privatpersonen werden um finanzielle Unterstützung des Ankumer Traditionsvereins gebeten. Steuerlich absetzbare Spendenbescheinigungen können erstellt werden. Das Spendenkonto des Reit- und Fahrvereins Ankum e.V. ist bei der Kreissparkasse, IBAN: DE95 26551540 0085 1585 74, SWIFT-BIC: NOLADE21BEB

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen